Worum es hier geht


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Naturfreunde!

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf dieser Website und danken für Ihr Interesse.

Hier möchten wir Ihnen einige Bäume unserer Stadt vorstellen, die z. B. interessante Geschichten erzählen können, mächtig gewachsen oder in irgendeiner Form gefährdet sind. Außerdem wollen wir die Schönheit und die vielfältigen Funktionen von Bäumen mehr in den Mittelpunkt rücken! Parallel zu dieser Website entsteht ein Faltblatt, das eine Wanderroute zu 17 oder 18 besonders schönen Bäumen in der Herforder Altstadt und auf dem Luttenberg präsentiert.

Oft genug werden Bäume nur am Rand wahrgenommen, z. B. im Vorbeifahren.
Da aber immer mehr Bäume aus den verschiedensten Gründen gefällt werden, soll diese Website mithelfen, ein anderes Bewusstsein und eine andere Sichtweise für dieses stattliche Grün schaffen.

Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und schauen Sie sich die hier vorgestellten Exemplare in Ruhe an. Vielleicht haben Sie auch die Möglichkeit, sich den einen oder anderen Baum direkt vor Ort anzusehen. Oder entdecken und bewundern Sie die Bäume bei einem Spaziergang – auf dem Holzweg!
Verweilen Sie unter den Bäumen – zum Träumen!

Wir möchten mit diesem Projekt zum Nachdenken anregen, bestehende Bäume zu erhalten und nicht aus „niederen Beweggründen“ leichtfertig zu beseitigen.
Bäume sind Leben und spenden Leben.
Wenn Sie noch Platz im Garten haben oder ein freies Grundstück kennen, pflanzen Sie doch einen Baum!

So können Sie mitmachen:
  • Wenn Sie zu einem der Bäume etwas Persönliches oder Sachliches erzählen können, nutzen Sie die Kommentarfunktion!
  • Wenn Sie Ihren eigenen Lieblingsbaum hier sehen möchten, schicken Sie uns ein Foto oder einen Hinweis per E-Mail - bitte mit genauer Ortsangabe und möglichst Angabe der Baumart und des Zeitpunkts, wann Sie das Foto gemacht haben.
  • Erzählen Sie Ihren Freunden und Nachbarn davon, dass dieser oder jener Baum hier im Internet auf www.herforder-bäume.de vorgestellt wird.

Mit astreinen Grüßen und – „DenkmalBaum!“

Peter Franzeck vom BUND Herford

Keine Kommentare:

Kommentar posten